Veranstaltungsdetails
Veranstaltungsdetails

Goldschmieden - Schmuck aus Wachsmodellen herstellen

In diesem zweiteiligen Wochenendkurs können Sie eine traditionelle Goldschmiedetechnik erlernen, für die Sie keine Vorkenntnisse benötigen. Aus einem speziellen Schmuckwachs fertigen Sie am ersten Veranstaltungstag ganz nach Ihren Vorstellungen Ringe, Anhänger oder Ohrringe an. Diese werden zwischen den beiden Veranstaltungstagen von einer Gießerei in Silber oder Gold ausgegossen, so dass Sie diese am zweiten Tag nachbearbeiten, d.h. feilen, schmirgeln und polieren können. Das Wachs ist ein wunderbares Material, um sowohl kantige als auch weiche, runde Formen herauszuarbeiten. Es lässt sich gut schnitzen, feilen, bohren und kneten. Man kann daraus ganz individuelle Schmuckstücke anfertigen. Das notwendige Werkzeug und Material werden von der Kursleiterin gestellt. Es fallen zusätzliche Kosten (Edelmetall, Gießkosten) an, die ganz individuell davon abhängen, wieviel Schmuck Sie herstellen. Diese individuellen Kosten werden mit der Kursleitung am ersten Veranstaltungstag abgerechnet. Die Gießkosten pro Schmuckstück betragen 20 Euro. Die Edelmetallkosten werden nach Gewicht (Tagespreis) berechnet. Weitere Materialkosten wie etwa für die Werkzeuge (12 Euro) sind in der Kursgebühr bereits enthalten.

Dieses Beispiel hilft Ihnen, die Preise einzuschätzen: Ein schmaler Ring als Wachsmodell wiegt 0,5g. Das ergibt bei 925 Silber (5,25 g) etwa 10 Euro, bei 585 Gold (6,95g) etwa 480 Euro und bei 750 Gold (7,7g) etwa 700 Euro. Es kann auch Schmuckzubehör, wie Ketten oder Ohrhänger, günstig bei der Kursleiterin erworben werden. Mitzubringen ist eine Küchenschürze oder ein altes Geschirrhandtuch.

Dozent:innen

Portrait Claudia Gajda

Claudia Gajda

Schon als ich jung war, habe ich mit verschiedensten Materialien experimentiert und so mit einfachen Techniken meinen eigenen Schmuck kreiert. Das Anfertigen und der Arbeits-Prozess haben mir immer sehr viel Spaß gemacht. Das einzige, womit ich mich damals nicht auskannte, war die Metallbearbeitung. So entschloss ich mich an der Goldschmiedeschule Pforzheim eine Ausbildung zur Schmuckdesignerin zu machen. Mittlerweile bin ich nebenberuflich als Schmuckdesignerin tätig. Über meine Website (www.cg-schmuckwerk.de) vertreibe ich meine eigenen Kollektionen und fertige Schmuck nach Vorlagen an. Seit 2022 gebe ich auch Goldschmiede-Kurse zu meiner Lieblingstechnik: dem Wachsmodellieren. So möchte ich die Möglichkeit bieten, dass auch andere ihre eigenen Schmuck-Ideen umsetzen können.

Kursort

-108 ist barrierefrei

Adresse: Pfarrgasse 38 | 65719 Hofheim


Termine zu diesem Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
So., 09.06.2024
Uhrzeit:
10:00 - 16:00 Uhr
Wo:
Pfarrgasse 38, Hofheim, Volkshochschule, -108
Datum:
So., 23.06.2024
Uhrzeit:
10:00 - 14:30 Uhr
Wo:
Pfarrgasse 38, Hofheim, Volkshochschule, -108