Titelbild ausblendenTitelbild einblenden

Bildungswegweiser für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit: Wer macht was im Main-Taunus-Kreis?

 

Im Main-Taunus-Kreis gibt es eine weite Bildungslandschaft für neuzugewanderte Personen jeden Alters. Das breite Angebot an Bildungsmöglichkeiten stellt dabei sowohl die Neuzugewanderten, wie auch Bildungsakteure vor die Aufgabe, das richtige Angebot für die persönlichen Bedürfnisse und Qualifikationen zu finden und wahrzunehmen. Regel- und Berufsschulen, ehrenamtliche Unterstützung sowie Projekte und Maßnahmen der Agentur für Arbeit und des kommunalen Jobcenters stellen nur einen Ausschnitt dar. Auch kommunale, landes- und bundesweite, private und kirchliche Träger bieten Bildungsangebote für Neuzugewanderte an. Die Integration von Neuzugewanderten im Main-Taunus-Kreis kann nur durch ein von wechselseitiger Anerkennung geprägtes Miteinander gelingen, wobei alle Akteure Hand in Hand arbeiten. 

Dieser Wegweiser möchte Ehren- und Hauptamtlichen, Neuzugewanderten sowie allen Interessierten einen möglichst umfangreichen Überblick der vielen verschiedenen Angeboten in der Bildungslandschaft des Main-Taunus-Kreises bieten. 

Hinweis: Damit der Wegweiser auf dem aktuellen Stand bleibt, freuen wir uns über Hinweise zu neuen Angeboten, aber auch über Rückmeldungen, falls einzelne Links nicht mehr abrufbar sind. Per E-Mail bitte an haentsch@vhs-mtk.de oder Tel.: 06192 / 990150

„25plus: Berufsausbildung für Neuzuwanderer im Einzelhandel“

Sie sind älter als 25 und haben Interesse an einer dualen Ausbildung im Einzelhandel? 

Vor dem Hintergrund eines mangelnden Fachkräftenachwuchses im Einzelhandel, hat die Bildungskoordination des Main-Taunus-Kreises in Kooperation mit regionalen Einzelhandelsbetrieben und der IHK Frankfurt das Projekt 25plus: Berufsausbildung für Neuzuwanderer im Einzelhandel“ ins Leben gerufen. Wir möchten Ihnen helfen, eine geeignete Ausbildungsstelle zu finden.

Am Mittwoch, den 14. Februar 2018 um 09.30 Uhr veranstalten wir im Kastengrund, 65795 Hattersheim, Mainzer Landstraße 500, Raum 05 im Schulungszentrum der vhs ein SPEED DATING zum ersten persönlichen Kennenlernen zwischen Bewerberinnen und Bewerbern und potenziellen Ausbildungsbetrieben. Voraussetzung ist (mindestens) ein guter B1 Abschluss.  Da wir nur eine begrenzte Anzahl von Ausbildungsstellen zur Verfügung haben, bitten wir um Kontaktaufnahme und verbindliche Anmeldung bis spätestens 24. Januar 2018.

Kontakt: 

Dr. Kenan Önen

Bildungskoordinator 

E-Mail: oenen@vhs-mtk.de

Tel.: 06192 / 9901-51

Aktuelles und Wissenswertes im Dezember

Neuigkeiten von Wirtschaft integriert

Beim Projekt „Wirtschaft integriert“ wurde die Altersgrenze für Mütter erhöht. Ab sofort können Mütter, die sich mit ihren Kinder in Deutschland aufhalten, bei Wirtschaft integriert [BO+, EQ+ oder AB+] starten, solange sie unter 33 Jahre (anstatt unter 27 Jahre) alt sind.


"Academic Welcome Program for highly qualified refugees“ (AWP)

Das AWP bietet studienvorbereitende Fach- und Deutschintensivkurse, Teilnahme an universitären Lehrveranstaltungen etc. an. Teilnehmen können AsylbewerberInnen, Geduldete und Asylberechtigte, die eine in Deutschland gültige Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) haben und/oder im Heimatland bereits studiert haben. Die Bewerbungsphase endet am 15. Januar 2018. Die AWP-Informationsveranstaltungen sind am 06. und 12.Dezember 2017 und am 05. Januar 2018. Weitere Informationen finden Sie auf der Website.


Neues Portal zum Thema Gesundheit

Das Portal „Migration und Gesundheit“ des Bundesgesundheitsministeriums richtet sich an Migranten und hauptamtliche Helfer, die Zuwanderer unterstützen. Das Internetangebot soll helfen, sich mit dem Gesundheitswesen in Deutschland vertraut zu machen.


Projekt Frauen iD

Das Frauen iD Projekt vom Paritätischen Bildungswerk Bundesverband e.V. fördert bis Oktober 2018 kulturell künstlerisch niedrigschwellige Projekte von/mit/für geflüchtete/n Frauen zwischen 18 und 26 Jahren. Es können Honorarkräfte, Sachkosten, Aufwandsentschädigungen sowie Sprachmittlerinnen und Kinderbetreuerinnen gefördert werden. Mehr Informationen sowie den Link zum Antragssystem erhalten Sie unter: www.frauen-id.de 

 

Ansprechpartnerin

Fabia Haentsch

Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte 

Landratsamt Main-Taunus-Kreis, Dezernat II 

Tel.: 06192 / 9901-50

E-Mail: haentsch@vhs-mtk.de

Pfarrgasse 38
65719 Hofheim
Telefon 06192 9901-70
(für das allgemeine Kursangebot)

Telefon 06192 9901-0
(für Deutsch als Fremdsprache)
Telefax 06192 9901-45
info@vhs-mtk.de

Social Media